Senioren

"Damals im April 2008, als wir mit Frühstück 65plus begannen, habe ich mir vorgenommen, die Verantwortung für Organisation und den Rahmen für 10 Jahre zu übernehmen. Diese 10 Jahre sind jetzt fast vorbei!" Mit diesen Worten erklärte Ingrid Klingberg beim Seniorenfrühstück am 31.01.2018 ihr Vorhaben, im April die Leitung in jüngere Hände zu übergeben. 

Lange habe sie überlegt, wer dafür in Frage kommen könne, aber seit Sommer ist die Nachfolge geklärt - Magdalena Wagner wird die Leitung dann übernehmen, mit Unterstützung von Brigitte Bernatzki. "Und ein frischer Wind ist jetzt ruhig mal angebracht, nachdem sich in den zurückliegenden Jahren nichts geändert hat - außer bei den Mitgliedern."

Für Thema und Inhalt der Seniorenrunden bleibt weiterhin Franz Gollatz verantwortlich, er ist dankbar für Vorschläge und Ideen. Ingrid wird auch in Zukunft dabei sein und weiter mithelfen. 

 

Einmal pro Monat treffen sich die Senioren ab 65 Jahren und darüber - oder anders gesagt, die "Ruheständler" - zum Seniorenfrühstück. Mittwochs um 9:00 Uhr beginnt die Runde, die sich inzwischen seit vielen Jahren großer Beliebtheit erfreut ...
Am 23.4.2008 trafen wir uns zum ersten Mal zum gemeinsamen Frühstück: die 65-Jährigen und etwas Älteren. Die Beteiligung war schon beim ersten Treffen sehr gut - 29 Ältere inkl. Pastor (er ist noch nicht ganz so alt) nahmen daran teil. Es sollte der Start für eine ganz neue Gruppe in unserer Gemeinde werden.
 
Inzwischen hat die Gruppe "65+" ihren festen Platz im Gemeindekalender. Mit hungrigem Magen finden wir uns mittwochs so gegen 9 Uhr ein, und meist hat dann jede bzw. jeder auf eigener Platte etwas mitgebracht und trägt so zu einem tollen Buffet, reichhaltig und gut, bei. Nach kurzer Begrüßung und Gebet wird dann ausgiebig gefrühstückt (manche gehen durchaus mehrmals zum Buffet), dabei wird an den Tischen ausgiebig erzählt und sich ausgetauscht.
Es ist einfach schön und sehr gemütlich, gemeinsam vom reichhaltigen Buffet zu frühstücken. Im anschließenden besinnlichen, fröhlichen oder auch informativenTeil bekommen auch Seele und Geist Nahrung.
Gegen halb elf Uhr wird das Treffen in der Regel geschlossen.
 
Wir sind um die 30 Teilnehmer. Wer gerne Gemeinschaft hat, ist herzlich willkommen. Auch die „65+“ sehen wir durchaus nicht so eng wink - wir freuen uns auf noch mehr Teilnehmer!
 
Auskunft: Ingrid Klingberg, Tel. 02261-23835