Wir sind eine christliche Gemeinschaft mit einer mehr als 80-jährigen Tradition in Windhagen, einem Stadtteil von Gummersbach im oberbergischen Land, ca. 60 km östlich von Köln gelegen (Satellitenbild)

Unser 1984 erbautes modernes Gemeindezentrum im Ortskern von Windhagen löste die alte Kapelle ab, die sich an dieser Stelle befand. Von dieser alten Kapelle zeugt noch das Portal auf der Südseite des Gemeindezentrums, das heute als Nebeneingang fungiert. Das Gemeindezentrum mit Kindergarten/Familienzentrum NRW, Nebengebäuden und großem Parkplatz ist auch Sammelpunkt für verschiedene örtliche Aktionen (Spielplatz für Kinder, Adventsbasar, Kinderkleidermarkt, Outdoor-Veranstaltungen). Damit versucht die Gemeinde, dem gestellten Anspruch "Kirche im Dorf" zu sein, gerecht zu werden.

Die Anfänge: "Soweit sich unsere ältesten Brüder Emil Merten und Peter Krumme entsinnen, versammelten sich schon seit über 60 Jahren in Windhagen außerkirchliche Geschwister hin und her in den Häusern", heißt es in einem Bericht zur Vorgeschichte der am 6. Dezember 1935 vollzogenen Gemeindegründung. Das erste Gemeindehaus, die "Kapelle", wurde Weihnachten 1935 eingeweiht.

Die junge Gemeinde wuchs stetig, und so wurde im Jahr 1955 Wilhelm Naber als erster vollzeitlicher Prediger eingestellt. Inzwischen hat sich in der Gemeinde vieles bewegt und verändert, und wir sind weiter auf dem Weg, dem Weg Jesu, so wie das auch von den Christen in den ersten Jahren der Bewegung gesagt wurde.