Unter diesem Thema stand ein Abend, den wir zusammen mit dem „Netzwerk gegen Rechts Oberberg“ am Freitag 09. Oktober 2020 veranstaltet haben. Die promovierte Juristin und Journalistin Liane Bednarz (aus Hamburg) hat ein bemerkenswertes Buch „Die Angstprediger“ geschrieben (im Gemeindebrief 06/2019 besprochen - am Büchertisch erhältlich). Darin wird aufgedeckt, wie Rechtspopulisten gerade unter konservativen Christen Anhänger rekrutieren. Mit Reizworten wie „Genderismus“ und „Traditionelle Familienwerte“ bereiten sie rechtsextremen Positionen den Weg. Frau Bednarz unterscheidet dabei genau zwischen „Rechtsextrem“ – was Nationalismus, Völkisches Denken und Rollenklischees der Geschlechter einschließt – und „Konservativ“, was Demokratie, einen freiheitlichen Staat und Vertrauen in die Rechtsstaatlichkeit bedeutet. Die Referentin ist mit ihrer Expertise auch von Funk & Fernsehen gefragt. Das Thema ist bedeutsam, weil es den gesamten gesellschaftlichen Diskurs beeinflusst. Moderiert wurde der Abend von Volker Kohlschmidt von der „Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche und Rechtsextremismus“ aus Dortmund. Der Vortrag und die Diskussion wurde aufgezeichnet. Der Link dazu ist auf Anfrage erhältlich (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Joomla Template by Joomla51.com